Aktuelles

FRANZÖSISCHE FILMTAGE für Schulen | 7. - 15. März 2019

Für die FRANZÖSISCHEN FILMTAGE im Kinoklub können täglich (außer Sa/So) für jeweils 8.00 | 10.00 |...

Programm

Dienstag - 22.01.2019
16:45 DER TRAFIKANT
18:45 MARY SHELLEY
21:00 YULI
Mittwoch - 23.01.2019
16:45 DER TRAFIKANT
18:45 MARY SHELLEY
21:00 YULI
Donnerstag - 24.01.2019
17:00 COLETTE
19:00 WOMIT HABEN WIR DAS VERDIENT? BS
20:45 MURER – ANATOMIE EINES PROZESSES
Freitag - 25.01.2019
17:00 COLETTE
19:00 WOMIT HABEN WIR DAS VERDIENT? BS
20:45 MURER – ANATOMIE EINES PROZESSES
Samstag - 26.01.2019
15:00 PLOEY – DU FLIEGST NIEMALS ALLEIN ab 6
17:00 COLETTE
19:00 WOMIT HABEN WIR DAS VERDIENT? BS
20:45 MURER – ANATOMIE EINES PROZESSES
Sonntag - 27.01.2019
10:00 TRICKFILME FÜR DIE KLEINEN ab 3
15:00 PLOEY – DU FLIEGST NIEMALS ALLEIN ab 6
17:00 COLETTE
19:00 WOMIT HABEN WIR DAS VERDIENT? BS
20:45 MURER – ANATOMIE EINES PROZESSES
Montag - 28.01.2019
17:00 WOMIT HABEN WIR DAS VERDIENT? BS
19:00 COLETTE
21:00 THE CAKEMAKER
Dienstag - 29.01.2019
17:00 WOMIT HABEN WIR DAS VERDIENT? BS
19:00 COLETTE
21:00 THE CAKEMAKER
Mittwoch - 30.01.2019
17:00 WOMIT HABEN WIR DAS VERDIENT? BS
19:00 COLETTE
21:00 THE CAKEMAKER
Donnerstag - 31.01.2019
17:00 DIE FRAU DES NOBELPREISTRÄGERS
19:00 DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT
21:00 SHOPLIFTERS
Freitag - 01.02.2019
17:00 DIE FRAU DES NOBELPREISTRÄGERS
19:00 DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT
21:00 SHOPLIFTERS
Samstag - 02.02.2019
17:00 DIE FRAU DES NOBELPREISTRÄGERS
19:00 DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT
21:00 SHOPLIFTERS
Sonntag - 03.02.2019
17:00 DIE FRAU DES NOBELPREISTRÄGERS
19:00 DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT
21:00 SHOPLIFTERS
Montag - 04.02.2019
17:00 DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT
19:00 DIE FRAU DES NOBELPREISTRÄGERS
Dienstag - 05.02.2019
17:00 DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT
19:00 DIE FRAU DES NOBELPREISTRÄGERS
Mittwoch - 06.02.2019
17:00 DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT
19:00 DIE FRAU DES NOBELPREISTRÄGERS
DAS MÄDCHEN, DAS LESEN KONNTE 19:00

 

 TRAILER

Frankreich, 1851: Die junge Bäuerin Violette Ailhaud ist gerade alt genug, um zu heiraten, als nach einem Aufstand gegen Napoléon, alle Männer ihres abgelegenen Bergdorfes in der Provence verhaftet werden. Fortan sind die Frauen ganz auf sich allein gestellt und schaffen es dennoch mit gemeinsamen Kräften, die Arbeiten zu erledigen, die auf den Feldern und Plantagen anfallen. Zwar ist die Sorge um die verschleppten Männer groß, doch die Frauen sind auch stolz auf ihre Unabhängigkeit. Als es jedoch nach einem Jahr immer noch kein Lebenszeichen der Entführten gibt, schwören sie sich, dass der erste Mann, der das Dorf betritt, ihr gemeinsamer Gatte werden und somit das Überleben der Gemeinde sichern soll . . . 

//  filmstarts


Je nach Sichtweise als Utopie oder Dystopie mag man die Welt betrachten, die Marine Francen in ihrem bemerkenswerten Debütfilm „Das Mädchen, das lesen konnte“ beschreibt: Eine Welt ohne Männer, in der Mitte des 19 Jahrhundert eine Handvoll Frauen in einem abgelegenen Bergdorf leben, anfangs voller Illusionen, die bald jedoch von der Realität zerstört werden. 

//  programmkino

FR 2018 | 100 min | FSK n.k.A.

 

R: Marine Francen

D: Pauline Burlet, Alban Lenoir, Géraldine Pailhas