STRICHE ZIEHEN 14:00

 

 TRAILER

Fünf Mitglieder der Weimarer Punkszene reisten 1986 nach Westberlin, um eine spektakuläre und riskante Kunstaktion an der Berliner Mauer durchzuführen. Ein weißer Strich sollte an der gesamten Westseite der Mauer entlang führen und den "Strich durch die Rechnung" symbolisieren. Doch aus den eigenen Reihen drangen Informationen zu den DDR-Grenzern, so dass die Aktion abgebrochen wurde. Einer der Männer kam für 20 Monate ins Gefängnis in Bautzen, nachdem DDR-Grenzsoldaten der Gruppe aufgelauert hatten. Gerd Kroske erzählt eine Geschichte von Freundschaft und Verrat, die bis heute nachwirkt.

//  filmstarts

 

In Zusammenarbeit mit der Akademie des Bistums Erfurt.

 

 

 

 

Dokumentarfilm

 

DE 2015 | 100 min | FSK 0

 

R: Gerd Kroske