Kino-Open-Air

Freitag - 12. 07 2019
22:00 DER VORNAME
Samstag - 13. 07 2019
22:00 DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT
Freitag - 19. 07 2019
22:00 COLD WAR – DER BREITENGRAD DER LIEBE
Samstag - 20. 07 2019
22:00 25 KM/H
Freitag - 26. 07 2019
21:30 GUNDERMANN
Samstag - 27. 07 2019
21:30 BLACKKKLANSMAN
Freitag - 02. 08 2019
21:30 CALL ME BY YOUR NAME
Samstag - 03. 08 2019
21:30 A STAR IS BORN
Freitag - 09. 08 2019
21:30 GREEN BOOK – EINE BESONDERE FREUNDSCHAFT
Samstag - 10. 08 2019
21:30 BOHEMIAN RHAPSODY

Im Krönbacken

OPEN-AIR-EINTRITTSPREISE

6 Euro / ermäßigt 5 Euro

 

Karten nur an der Abendkasse

 

 


EINLASS

60 min vor Vorstellungsbeginn

Die Filme

DER VORNAME

 

 TRAILER

Stephan und seine Frau Elisabeth veranstalten ein Abendessen in ihrem Haus in Bonn. Eingeladen sind neben Familienfreund René noch Thomas und dessen schwangere Freundin Anna. Doch diese Eltern eines ungeborenen Jungen sorgen dafür, dass der als gemütliches Beisammensein geplante Abend plötzlich völlig aus dem Ruder läuft: Thomas und Anna verkünden nämlich, dass sie ihr Kind Adolf nennen wollen und sorgen damit für einen Eklat. Schnell sind die fünf Erwachsenen in einen handfesten Streit verwickelt, werfen sich gegenseitig harte Beleidigungen an den Kopf und die Diskussion artet immer mehr aus, so dass bald die schlimmsten Jugendsünden und größten Geheimnisse aller Beteiligten ans Licht kommen ... 

//  filmstarts


Der Name für ein noch ungeborenes Kind entzündet bei einem Abendessen unter Freunden einen Streit, der vom Politischen ins Private überspringt. Wie am Schnürchen werden in der deutschen Adaption der französischen Komödie Lacher generiert. 

//  epd-Film

 

 

 

DE 2018 | 91 min | FSK 6

 

R: Sönke Wortmann

D: Christoph Maria Herbst, Florian David Fitz, Caroline Peters

 



DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT

 

 TRAILER

Der Ruhrpott im Jahr 1972: Der neunjährige Hans-Peter ist ein wenig pummelig, lässt sich davon aber nicht bedrücken. Stattdessen feilt er fleißig an seiner großen Begabung, andere zum Lachen zu bringen, was sowohl bei den Kunden im Krämerladen seiner Oma Änne als auch bei seiner ebenso gut gelaunten wie feierwütigen Verwandtschaft natürlich gerne gesehen wird. Doch dann wird seine Mutter Margret wegen einer chronischen Kieferhöhlenentzündung operiert und verliert ihren Geruchs- und Geschmackssinn, wodurch sie in eine tiefe Depression stürzt. Sein Vater Heinz ist ratlos, aber Hans-Peter fühlt sich dadurch nur noch umso mehr angetrieben, sein komödiantisches Talent auszubauen ... 

//  filmstarts


Caroline Link macht aus der sehr privaten Kindheitsgeschichte des kleinen Hans-Peter Kerkeling ganz großes Kino. Ein Film wie eine funkelnde Perlenkette aus vielen kleinen Episoden und Anekdoten, Komödien und Tragödien. 

// filmclicks.at

 

Basierend auf Hape Kerkelings gleichnamigem autobiographischem Bestseller.

 

DE 2018 | 100 min | FSK 6

 

R: Caroline Link

D: Julius Weckauf, Luise Heyer, Sönke Möhring, Hedi Kriegesgott



COLD WAR – DER BREITENGRAD DER LIEBE

 

 TRAILER

Komponist Wiktor und seine Kollegin Irena reisen im Jahr 1949, zur Zeit des polnischen Wiederaufbaus, mit ihrem Tonbandgerät durch die Bergdörfer ihres Landes, um dort nach versteckten Gesangstalenten zu suchen. Die geeigneten Kandidaten laden sie in ein halb verfallenes herrschaftliches Anwesen ein, unter ihnen befindet sich auch die rebellische Zula, in die sich Wiktor verliebt. Bald steht Zula im Mittelpunkt eines von Wiktor gegründeten Ensembles, mit dem er Kunst und Kultur seines Landes wieder auf Vordermann bringen will. Doch als die Truppe mehr und mehr für politische Ziele eingespannt wird, reicht es Wiktor, und er nutzt einen Auftritt in Ostberlin für die Flucht. Doch Zula, die eigentlich mit ihm fliehen wollte, erscheint nicht wie vereinbart und so treffen sich die beiden erst viele Jahre später in Paris wieder . . .

//  filmstarts


Pawlikowskis Film ist bittersüß und unerträglich schön. Eine traurige Ballade zweier Liebenden, die es nicht aushalten können, getrennt voneinander zu sein, sich aber manchmal auch nicht ausstehen können. 

//  The Hollywood Reporter


. . . Brillant inszeniert. Perfekt gespielt. Der Stoff, aus dem Klassiker gemacht sind. Und Publikumslieblinge. Und Oscar-Kandidaten sowieso. 

//  programmkino

 

PL/GB/FR 2018 | 89 min | FSK 0

 

R: Pawel Pawlikowski

D: Joanna Kulig, Tomasz Kot, Borys Szyc, Agata Kulesa

 

Europäischer Filmpreis 2018: Bester Film, Beste Regie, Bestes Drehbuch, Beste Darstellerin



25 KM/H

 

 TRAILER

Die Brüder Christian und Georg haben sich seit 30 Jahren nicht gesehen und treffen sich ausgerechnet auf der Beerdigung ihres Vaters wieder. Zunächst herrscht zwischen den beiden ungleichen Geschwistern noch Funkstille, Tischler Georg hat den gemeinsamen Vater bis zu dessen Tod gepflegt, Manager Christian war hingegen seit Jahren nicht mehr in der Heimat. Doch auf dem Leichenschmaus kommt dann Alkohol ins Spiel und so beschließen die beiden Ü-40er kurzerhand, die Mofa-Tour quer durch Deutschland nachzuholen, die sie eigentlich schon als Jugendliche unternehmen wollten. Vom Schwarzwald bis nach Rügen soll die Reise gehen und dabei nie schneller als 25 km/h – dafür haben die entfremdeten Brüder auf diese Art umso mehr Gelegenheit für jede Menge Abenteuer und umso mehr Zeit, sich wieder näherzukommen. 

//  filmstarts

 

 

 

 

 

DE 2018 | 116 min | FSK 6

 

R: Markus Goller

D: Lars Eidinger, Bjarne Mädel, Sandra Hüller, Jella Haase, Franka Potente, Alexandra Maria Lara, Wotan Wilke Möhring, Jördis Triebel



GUNDERMANN

 

 TRAILER

1992: Einige Jahre nach dem Mauerfall arbeitet Gerhard Gundermann immer noch im Tagebau in Hoyerswerda. Der Mittdreißiger möchte aber eine neue Band gründen und auf Tour gehen. Seine Texte über „einfache“ Menschen, Ausbeutung und Ökologie sprachen dem Publikum schon immer aus der Seele. Dennoch behielt der Musiker seinen Job als Baggerfahrer bei, um unabhängig vom Erfolg seiner Kunst zu sein. Doch die Vergangenheit holt ihn ein, als herauskommt, dass Gundermann ein Informant der Stasi war. Während immer mehr ans Licht kommt, wie viel er aus Liebe zum Land über seine Freunde verraten hat, zerbricht Gundermanns Bild von sich selbst. Parallel dazu beginnt Gundermanns Geschichte im Jahr 1975: Der Querdenker ist gerade aus dem Militär geschmissen worden und tritt mit der Werkband auf, deren Mitglied auch seine Jugendliebe Conny ist, die später mal seine Frau wird. 

//  filmstarts


Es ist ein kluger, einfühlsamer, vielschichtiger und berührender Beitrag zur deutsch-deutschen Geschichte, zu einem differenzierteren Umgang ganz ohne arrogante Zeigefinger-Besserwisserei. 

//  epd-Film

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DE 2018 | 127 min | FSK 0

 

R: Andreas Dresen

D: Alexander Scheer, Anna Unterberger, Axel Prahl, Milan Peschel, Bjarne Mädel, Alexander Schubert

 

Deutscher Filmpries 2019: Bester Spielfilm



BLACKKKLANSMAN

 

 TRAILER

Die 70er in Colorado Springs: Ron Stallworth ist der erste Schwarze, der beim Polizeidepartment angenommen wird. Seine Arbeit besteht aus Undercover-Einsätzen bei Veranstaltungen der Black-Power-Bewegung – bis er einfach mal den Ku-Klux-Klan kontaktiert. Er bittet telefonisch um Aufnahme und wird so Mitglied! Ron gibt sich als weißer Rassist aus, was aber nur so lange klappt, wie er nicht an einem örtlichen Treffen teilnimmt. Wann immer es um Rons Anwesenheit bei einer unmaskierten Ku-Klux-Klan-Veranstaltung geht, springt der jüdische Kollege Flip ein. Ron und Flip fördern bei ihren Ermittlungen zutage, dass der lokale KKKAbleger offenbar einen Terroranschlag plant. Und Ron gelingt es, mit dem Neonazi David Duke zu telefonieren, einem verdammt hohen Tier im Klan . . .  

//  filmstarts


Spike Lee verarbeitet die wahre Geschichte des afroamerikanischen Cops, der die Frechheit besaß, den Ku-Klux-Klan zu infiltrieren, zu einer filmischen Wundertüte. Komik und Seriosität, Satire und Hommage, Nüchternheit und Groteske verbinden sich zu einem cleveren und kraftvollen Statement zum Thema Rassismus. 

//  epd-Film

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

USA 2018 | 136 min | FSK 12

 

R: Spike Lee

D: John David Washington, Adam Driver, Laura Harrier, Topher Grace

 

Filmfestspiele Cannes 2018: Großen Preis der Jury

 



CALL ME BY YOUR NAME

 

 TRAILER

Norditalien, 1983: Familie Perlman verbringt den Sommer in ihrer mondänen Villa. Während der 17 Jahre alte Sohn Elio Bücher liest, klassische Musik hört und keinen Flirt mit seiner Bekannten Marzia  auslässt, beschäftigt sich sein Vater, ein emeritierter Professor, mit antiken Statuen. Für den Sommer hat sich der auf griechische und römische Kulturgeschichte spezialisierte Archäologe mit Oliver einen Gast ins Haus geholt, der ihm bei seiner Arbeit zur Seite stehen soll. Der selbstbewusste und attraktive Besucher wirbelt die Gefühle des pubertierenden Elio ganz schön durcheinander. Während sich langsam eine Beziehung zwischen den beiden anbahnt, merkt Elio, dass er trotz seiner Intelligenz und der Bildung, die er dank seinem Vater und seiner Mutter Annella genießt, noch einiges über das Leben und die Liebe lernen muss . . .

//  filmstarts


Ein Film, der erfreulich und leicht und zugleich auch emotional niederschmetternd ist. Ein romantisches Vollblut-Meisterwerk. 

//  Empire-UK


Guadagnino vermittelt Elios lebensverändernden Sommer mit einer solchen Intensität, dass es sich anfühlt, als würde man ihn selbst erleben. 

//  Variety

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IT/FR 2017 | 132 min | FSK 12

 

R: Luca Guadagnino

D: Armie Hammer, Timothée Chalamet, Michael Stuhlbarg, Amira Casar, Esther Garrel

 

Oscar 2018: Bestes adaptiertes Drehbuch
Europäischer Filmpreis 2018: Publikumspreis



A STAR IS BORN

 

 TRAILER

Auf dem Höhepunkt seiner Karriere lernt der Musiker Jackson Maine die Kellnerin Ally kennen, deren großes musikalisches Talent er sofort erkennt. Nach einer romantischen Nacht, die die beiden mit Philosophieren und Liedertexten auf einem verlassenen Parkplatz verbracht haben, lädt Jackson Ally zu einem seiner Konzerte ein und holt sie dann überraschend auf die Bühne. Der grandiose Auftritt der Nachwuchssängerin geht viral – und nach dem Konzert entwickelt sich nicht nur eine leidenschaftliche Liebesbeziehung zwischen Jackson und seiner musikalischen Entdeckung, sondern Ally wird durch das im Internet kursierende Video von ihren Sangeskünsten auch schlagartig berühmt. Während ihr Stern nun unaufhaltsam steigt, beginnt der von Jackson zu sinken und er verfällt immer mehr dem Alkohol . . .

//  filmstarts


Im dritten Remake des 1937er Hollywood-Klassikers „Ein Stern geht auf “ treten Bradley Cooper und Lady Gaga als Musikerpaar auf, dessen Liebe durch den Abstieg des einen und den Aufstieg der anderen auf eine Probe gestellt wird. Cooper übernahm erstmals die Regie und sang seine Songs selbst ein, während Lady Gaga ihre erste Kinohauptrolle mit Bravour stemmt . . .

//  programmkino

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

USA 2018 | 136 min | FSK 12

 

R/B: Bradley Cooper

D: Lady Gaga, Bradley Cooper, Sam Elliott, Dave Chappelle

 

Oscar 2019: Bester Song

 



GREEN BOOK – EINE BESONDERE FREUNDSCHAFT

 

 TRAILER

Die USA im Jahr 1962: Dr. Don Shirley ist ein begnadeter klassischer Pianist und geht auf eine Tournee, die ihn aus dem verhältnismäßig aufgeklärten und toleranten New York bis in die amerikanischen Südstaaten führt. Als Fahrer engagiert er den Italo-Amerikaner Tony Lip, der sich bislang mit Gelegenheitsjobs über Wasser gehalten und etwa als Türsteher gearbeitet hat. Während der langen Fahrt, bei der sie sich am sogenannten Negro Motorist Green Book orientieren, in dem die wenigen Unterkünfte und Restaurants aufgelistet sind, in dem auch schwarze Gäste willkommen sind, entwickelt sich langsam eine Freundschaft zwischen den beiden sehr gegensätzlichen Männern. 

//  filmstarts


Die stärksten Storys schreibt das Leben. So wie diese um einen latent rassistischen Einfaltspinsel, der als Chauffeur für einen sehr gebildeten, schwarzen Musiker anheuert. Die Tour führt in den tiefsten Süden der USA – und die Abgründe der alltäglichen Diskriminierung. Aus dem ungleichen Duo werden alsbald ziemlich beste Freunde. In diese Freundschaft eingeschlossen wird auch der Zuschauer . . .

//  programmkino

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

USA 2018 | 130 min | FSK 6

 

R: Peter Farrelly

D: Viggo Mortensen, Mahershala Ali, Linda Cardellini

 

Golden Globe 2019: Bester Film (Komödie), Bestes Drehbuch, Bester Nebendarsteller Mahershala Ali



BOHEMIAN RHAPSODY

 

 TRAILER

Im Jahr 1970 gründen Freddie Mercury und seine Bandmitglieder Brian May, Roger Taylor und John Deacon die Band Queen. Schnell feiern die vier Männer erste Erfolge und produzieren bald Hit um Hit, doch hinter der Fassade der Band sieht es weit weniger gut aus: Freddie Mercury, der mit bürgerlichem Namen Farrokh Bulsara heißt und aus dem heutigen Tansania stammt, kämpft mit seiner inneren Zerrissenheit und versucht, sich mit seiner Homosexualität zu arrangieren. Schließlich verlässt Mercury Queen um eine Solokarriere zu starten, doch muss schon bald erkennen, dass er ohne seine Mitstreiter aufgeschmissen ist. Obwohl er mittlerweile an AIDS erkrankt ist, gelingt es ihm, seine Bandmitglieder noch einmal zusammenzutrommeln und beim Live Aid einen der legendärsten Auftritte der Musikgeschichte hinzulegen . . .

//  filmstarts


Das Biopic über den charismatischen Queen-Sänger Freddie Mercury spricht weniger
den Verstand als das Herz an. 

//  epd-Film

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

USA/GB 2018 | 137 min | FSK 6

 

R: Bryan Singer

D: Rami Malek, Ben Hardy, Gwilym Lee, Joseph Mazzello

 

Oscar 2019: Bester Hauptdarsteller