Primetime

PRIMETIME: ausreißen

 

Unsere persönlich kuratierte Reihe der besonderen und verpassten Filme, der inhaltlichen Experimente, steht im Sommer/Herbst 2020 unter dem Motto:

     

 

Nach den Zeiten, in denen die meisten eher zu Hause blieben, zeigen wir Filme über das Rauskommen, aus unterschiedlichsten Situationen, aus unterschiedlichsten Motiven, als Reise, als Flucht, über das Aussteigen aus der Gesellschaft, über die Suche nach Träumen und Sehnsüchten . . .

 

Begleitet werden die Projektionen durch Einführungen zu den jeweiligen Filmen, der Bedeutung bzw. dem individuellen Grund der Auswahl der Filme und im Anschluss von der Möglichkeit zum Diskutieren.

 

Und das alles in neuen Räumen im Kulturquartier Schauspielhaus.

Mittwoch - 09. 09 2020
19:30 NEW YORK - THE WORLD BEFORE YOUR FEET
Mittwoch - 16. 09 2020
19:30 PARADIES: LIEBE
Sonntag - 20. 09 2020
15:30 DER JUNGE UND DIE WELT
Mittwoch - 23. 09 2020
19:30 POESÍA SIN FIN

Kinoklub im Schauspielhaus

Klostergang 4 | Erfurt

 

Einlass 19.00 Uhr | Beginn 19.30 Uhr

 

Eintritt 7,00 € + VVK-Gebühr

 

Tickets nur online über unsere Internetseite

 

facebook: kinoklubamhirschlachufer

instagram: kinoklubimschauspielhaus

 

 

 

Wir danken für die Förderung

 

            


Die Filme

NEW YORK - THE WORLD BEFORE YOUR FEET

 

 TRAILER

Wie gut kennst du deine Stadt? Bist du sie schon mal komplett zu Fuß durchlaufen? Matt Green hat das gemacht. Er gab seine Wohnung und seinen Job dafür auf und lief los. Mehr als 15.000 Kilometer durch New York. Sein Freund Jeremy Workman hat ihn eine Zeit lang mit Kamera begleitet. Seine Wanderungen sind so etwas wie ein absolutes Kunstwerk, das keinem anderen Zweck dient außer dem reinen Unterwegssein.  //  Lars

 

 

 

 

 

 

 

 

 

USA 2018 | 95 min | FSK 0 | englOmU

 

R: Jeremy Workman
D: Matt Green


PARADIES: LIEBE

 

 TRAILER

In diesem Film seziert der Österreicher Ulrich Seidl (Import Export, Ich seh Ich seh) einmal mehr die ureigensten menschlichen Abgründe. Mit der Flucht vom Alltag begibt sich die alleinerziehende Mutter (40+)in eine Auszeit. Diese führt sie in einen Ferienort in Kenia. Das Thema „Sugamama und Beachboy“ ist dort, ob gewollt oder nicht, omnipresent. Moderner Kolonialismus verschiebt im Höchstpersönlichen Grenzen und Hemmungen für die „weisse Frau“.
Sarkastisch, nahezu voyeuristisch, dabei komisch und bitter, erzählt Seidl mit fast dokumentarischen Bildern eine Geschichte über eine Scheinwelt und der fast jedem Menschen innewohnenden Lust an der Macht. Der Film ist Teil der Trilogie „GlaubeLiebeHoffnung“ nach der Bibel und Odön von Horvaths Drama.  //  Tom

 

 

 

A, DE, FR 2012 | 120 min | FSK 16 | OF

 

R: Ulrich Seidl
D: Margarete Tiesel, Peter Kazungu, Inge Maux


DER JUNGE UND DIE WELT

 


 TRAILER

PRIMETIME zum Internationalen Kindertag

Sonntag, 20.9.2020

 

Freier Eintritt

 

Eines Tages muss der Vater des kleinen Jungen fortgehen. Zuhause, auf dem Land, gibt es für den Mann nicht genügend Arbeit. Um Geld für die Familie zu verdienen, muss er in die Stadt ziehen und seine Familie verlassen. Der Junge aber hält es nicht lange ohne seinen Vater aus. Und so macht er sich allein auf den Weg, um ihn zu suchen. Die Reise führt ihn zu den verschiedensten Orten. Er gerät in einen bunten Karneval, in überfüllte Großstädte, auf das Land. Er beobachtet, unter welch schlechten Bedingungen Menschen arbeiten, wie die Natur ausgebeutet und der Regenwald gerodet wird – und entdeckt so die Welt.  //  vision kino

 

 

Animationsfilm

 

BR 2015 | 82 min | FSK 0

 

R: Alê Abreu


POESÍA SIN FIN

 

 TRAILER

Regisseur Alejandro Jodorowsky (El Topo, Der Heilige Berg) inszeniert in seinem neuen autobiographischen Werk fantastisch und farbenfroh den Ausbruch aus seiner bürgerlichen Familie und sein neues Leben in der Künstlerwelt Santiago de Chiles der 40er und 50er Jahre.
Auch in diesem Spätwerk haben Jodorowsky's visionäre, surrealistische Bilderwelten nichts von ihrer Kraft eingebüßt, doch werden sie untermalt von einer Erzählung die persönlicher und gefühlvoller ist als die seiner frühen, rebellischen und provozierenden Filme.
So zeichnet er ein liebevolles Porträt der Zeit und Menschen, die ihn als Künstler geprägt haben, vor allem aber erzählt er die Geschichte eines jungen Mannes, der aus der Enge seiner Jugend ausreißt um Schönheit und Wahrheit in der Poesie zu finden.  //  Johannes

 

 

 

FR, CL 2016 | 128 min | FSK k.A. | spanOmU

 

R: Alejandro Jodorowsky
D: Adan Jodorowsky, Pamela Flores, Brontis Jodorowsky