News
Facebook
Instagram
image-863

Die wundersame Welt des Louis Wain

KINOKLUB


Biografie, Drama

GB 2022 | 111 min | FSK 12

R/B: Will Sharpe
D: Benedict Cumberbatch, Claire Foy, Andrea Riseborough


In London am Ende des 19. Jahrhunderts lebt Louis Wain mit seiner Mutter und fünf Geschwistern unter einem Dach. Wain ist ein einzelgängerischer, exzentrischer Zeichner. Es ist seine Aufgabe, die Familie zu ernähren, der es an Geld fehlt – bis Wain auf Druck seiner ältesten Schwester Caroline eine Stelle bei Illustrated London News annimmt. Der Verleger Sir William Ingram war sehr beeindruckt von den gezeichneten Katzen, die Wain angefertigt hat. Ingram wird ein Freund und Förderer von Louis Wain und der verliebt sich in die für seine Schwestern neu eingestellte Gouvernante Emily Richardsen. Beide werden ein Paar, obwohl ein Standesunterschied besteht und die Familie Widerstand leistet. Bald aber bekommt Louis Wain noch ganz andere Probleme: Ein Schicksalsschlag stellt ihn vor große Herausforderungen ... filmstarts

Louis Wain – hinreißend schusselig gespielt von Benedict Cumberbatch – gehörte seinerzeit zu den berühmtesten britischen Malern. Mit seinen Katzencomics, die sie in menschlichen Alltagssituationen zeigen, erlangte er Weltruhm. programmkino

image-864

Haute Couture – Die Schönheit der Geste

KINOKLUB


Drama, Komödie

FR 2021 | 101 min | FSK 12

R/B: Sylvie Ohayon
D: Nathalie Baye, Lyna Khoudri, Pascale Arbillot
 

Nachdem sie in der Pariser U-Bahn eine Handtasche geklaut hat, bereut die junge Jade ihr Handeln und versucht, die Besitzerin ausfindig zu machen. Sie hat nämlich entdeckt, dass die Tasche einer Frau gehören muss, die einen ganz ähnlichen sozialen und ökonomischen Hintergrund wie sie selbst hat. Als Jade an der Tür des kleinen Vorstadthauses klingelt, in dem die Frau wohnt, lernt sie dort Esther kennen, eine Dame in den Sechzigern. Esther nähert sich dem Ende ihrer Karriere als Direktrice bei Dior und beschließt, der jungen Frau alles übers Nähen beizubringen ... filmstarts

Eine freche Vorstadtgöre und eine arrivierte, kühle Chef-Directrice kurz vor der Rente – Jade und Esther kommen aus zwei verschiedenen Welten. Regisseurin Sylvie Ohayon erzählt ihre leicht märchenhaft angehauchte Geschichte als peppige Mischung aus Clash of Cultures und Gesellschaftsdramödie vor dem Hintergrund der Pariser Haute Couture-Szene – ein Blick hinter die Kulissen der Modewelt, abseits von Roten Teppichen und Catwalks. Das ist nicht nur interessant, sondern macht auch viel Spaß – ein bezaubernder, leichter Film mit viel Charme und Esprit. programmkino

image-865

Bettina


KINOKLUB


Dokumentation, Musik

DE 2022 | 107 min | FSK 0

R/B: Lutz Pehnert
 

Bettina Wegner, geboren 1947 in Westberlin, aufgewachsen in Ostberlin, mit 36 Jahren ausgebürgert, seither „entwurzelt“. Der Werdegang der Liedermacherin gehört zu den spannendsten Lebensläufen des 20. Jahrhunderts. Es ist der Weg von einem Kind, das Stalin glühend verehrte, über eine hoffnungsfrohe Teenagerin, die mit ihren eigenen Liedern eine Gesellschaft mit bauen möchte, hin zu einer beseelten Künstlerin mit einer unerschütterlichen humanistischen Haltung. So heroisch das klingt, so irre und aberwitzig, mühevoll und traurig, hingebungsvoll und vergeblich ist es in den vielen Dingen des Lebens, die zwischen den Liedern eine Biografie ausmachen. Davon erzählt Bettina Wegner, davon erzählt der Film. Bettina Wegners Leben ist zugleich die Geschichte eines Jahrhunderts; es steckt in ihren Knochen, ihrer Seele, ihren Gedanken – und in ihren Liedern. verleih

image-866

River
 

KINOKLUB


Dokumentation

AU 2021 | 75 min | FSK 0

R/B: Jennifer Peedom, Joseph Nizeti
 

Im Laufe der Geschichte haben Flüsse unsere Landschaften und unsere Reisen geformt; sie flossen durch unsere Kulturen und Träume. River nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise durch Raum und Zeit. Der Film umspannt sechs Kontinente, nutzt außergewöhnliche zeitgenössische Kinematographie, einschließlich Satellitenaufnahmen, und zeigt Flüsse in einem Ausmaß und aus Perspektiven, die nie zuvor gesehen wurden. Durch die Verbindung von Bildern, Musik und einem kargen, poetischen Drehbuch entsteht ein Film, der sowohl traumhaft als auch kraftvoll ist und die Wildheit der Flüsse ehrt, aber auch ihre Verletzlichkeit anerkennt. filmstarts

Die Welt von oben zu sehen hat sich dank technisch ausgereifter Drohnenkameras zu einem ebenso beliebten wie eindrucksvollen Stilmittel entwickelt. Auch das australische Regie-Duo Jennifer Peedom & Joseph Nizeti setzt es in „River“ intensiv ein, zeigt atemberaubende Bilder, unterlegt mit bombastischer Musik ... programmkino

image-867

Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush

KINOKLUB


Drama

DE 2022 | 119 min | FSK 6

R: Andreas Dresen
D: Meltem Kaptan, Alexander Scheer, Charly Hübner
 

Die Türkin Rabiye Kurnaz führt in ihrem Bremer Reihenhaus das einfache Leben einer bescheidenen Hausfrau. Ihr Leben ändert sich jedoch schlagartig, als ihr Sohn Murat kurz nach den Anschlägen vom 11. September 2001 des Terrorismus bezichtigt und ins Gefangenenlager Guantanamo verfrachtet wird. Für die Deutsch-Türkin gibt es nur einen Weg: Sie muss bis in Herz der Weltpolitik vordringen und findet sich schon bald in Washington vor dem Supreme Court wieder. An ihrer Seite steht der Menschenrechtsanwalt Bernhard Docke, mit dem sich die Frau ganz wunderbar in die Haare bekommen kann. Mit der Zeit wächst das ungleiche Duo aber immer weiter zusammen und es entsteht eine außergewöhnliche Freundschaft … filmstarts

Es ist sicher ein kühnes Unterfangen, die Geschichte des „deutschen Taliban“ nicht als knallharten Politthriller, sondern als erstaunlich leichtherzige Komödie zu erzählen. Aber genau damit haben Autorin Laila Stieler und Regisseur Andreas Dresen Erfolg. Sie konzentrieren sich auf Rabiye Kurnaz, die jahrelang zusammen mit ihrem Anwalt Bernhard Docke für die Freilassung ihres Sohnes Murat aus Guantanamo gekämpft hat. programmkino

image-868

Vortex
 

KINOKLUB


Drama

FR, BE 2022 | 135 min | FSK 12

R/B: Gaspar Noéh
D: Françoise Lebrun, Dario Argento, Alex Lutz
 

Ein altes Ehepaar lebt schon seit vielen Jahrzehnten in einem engen Pariser Apartment, das sich vor allem durch die verschachtelten Flure und Gänge auszeichnet. Der Mann ist nach wie vor als Filmjournalist aktiv, versinkt regelrecht in Kinoplakaten, hat eine Affäre und verfasst momentan ein Buch über die Verbindung zwischen Filmen und Träumen. Die Frau war früher einmal Therapeutin, inzwischen aber steuert sie ziel- und rastlos durch das Leben – und ist zudem an Alzheimer erkrankt. Ständig vergisst sie, wo sie ist und was sie gerade tun wollte. Der Mann und die Frau haben sich zwar ein Leben geteilt, doch jetzt müssen sie feststellen, dass sie für sich allein sterben werden ... filmstarts

... Das Bild ist zweigeteilt, und so verpasst der Zuschauer keine Sekunde der filmischen Zeit, in der die beiden Figuren – der Meister des Horrors Dario Argento und der französische Star Françoise Lebrun – versuchen, das Alter zu überleben. Gaspar Noé präsentiert einen Film, der "all jenen gewidmet ist, deren Hirn vor ihrem Herzen zerfällt". Karlsbad Filmfestival

image-870

Kurzfilme für Kinder
 

KINOKLUB


Für Kinder ab 3 Jahren

4 Kurzilme | 40 min | FSK 0


FLOH IM OHR
DDR 1970 | 12 min | Puppentrickfilm | R: Kurz Weiler

DAS ERNTEFEST
DDR 1984 | 9 min | Puppentrickfilm | R: Günter Rätz

PURZELBAUM INS LEBEN
Deutschland (Sowjetische Zone) 1946 | 9 min | Zeichentrickfilm | R: Gerhard Fieber

EIN STACHLIGES VERGNÜGEN
DDR 1976 | 9 min | Flachfigurenfilm | R: Heinz Nagel

image-872

Geschichten vom Franz
 

KINOKLUB


Familie, Komödie

DE, AT 2022 | 79 min | FSK 0

R: Johannes Schmid
D: Jossi Jantschitsch, Nora Riedinger, Leo Wacha
 

Franz ist etwas ganz Besonderes: In seiner Klasse ist er der Kleinste, er hat blonde Ringellocken und wird manchmal für ein Mädchen gehalten. Wenn Franz sich aufregt, bekommt er eine hohe Piepsstimme. Zum Glück sind seine besten Freunde Gabi und Eberhard zur Stelle, wann immer mit Franz mal wieder die Gefühle durchgehen. Eines Tages kommt der Junge mit dem Video „20 Regeln für einen echten Mann“ in Kontakt. Franz entdeckt das Tutorial von Hank Haberer und soll nun stark und selbstbewusst werden. Von nun an wird die Beziehung der drei Freunde aber auf eine Probe gestellt ...  filmstarts

Nach dem Buch von Christine Nöstlinger

image-869

Was sehen wir, wenn wir zum Himmel schauen?

KINOKLUB


Tragikomödie

DE, GE 2021 | 150 min | FSK 0

R/B: Aleksandre Koberidze
D: Giorgi Bochorishvili, Ani Karseladze, Oliko Barbakadze
 

Als sich Lisa und Giorgi eines Tages vor den Türen einer Schule über den Weg laufen, ist es Liebe auf den ersten Blick – und der Beginn einer Odyssee durch das georgische Kutaissi, bei dem leblose Objekte um sie herum auf einmal zum Leben erwachen: So wird eine Überwachungskamera zum bösen Auge und ein Abflussrohr zum Orakel. Und nicht nur das: Ein Fluch sorgt dafür, Lisa und Giorgi am nächsten Morgen mit anderem Aussehen erwachen ... Mit Alexandre Koberidze betritt ein junger Filmemacher mit einer einzigartigen, aufregend neuen Handschrift die Bühne des Weltkinos. Sein Film ist gleichermaßen magisches Liebesmärchen, semidokumentarische Stadtsinfonie und Ode an die Poesie des Kinos. filmstarts

Koberidze begegnet unserer auf Ökonomien getrimmten Gegenwart mit einem schwelgerischen, selbstreflexiven, dabei durch und durch sinnlichen Film. Die grausame Realität wird nicht gänzlich ausgeklammert, doch vor allem feiert »Was sehen wir, wenn wir zum Himmel schauen?« den kinematografischen Möglichkeitsraum. Eine wichtige Erkenntnis, die wir mit Lisa und ­Giorgi teilen: Das Kino kann Erlösung bringen und sehend machen. epd-film

image-912

Downton Abbey II: Eine neue Ära
 

KINOKLUB


Drama, Historie

GB USA 2022 | 126 min | FSK 0

R: Simon Curtis
D: Hugh Bonneville, Michelle Dockery, Elizabeth McGovern
 

Auf Downton Abbey brechen im Jahr 1928 turbulente Zeiten an: Um die Familienkasse aufzubessern, hat Lady Mary das Anwesen für einen Hollywood-Filmdreh zur Verfügung gestellt. Als Stummfilm-Star Myrna Dalgleish, die nun ihren ersten Tonfilm drehen soll, mit einer riesigen Schar von Filmleuten anreist, steht Downton sofort Kopf. Kein Wunder, dass sich der Earl of Grantham, seine Frau Cora, der Rest der Crawley-Familie und auch das Dienstpersonal nach Erholung sehnen – und die bekommen sie auch, als ihnen die Gräfinwitwe Lady Violet eine überraschende Neuigkeit enthüllt. Von einem früheren Verehrer hat sie eine Villa in Südfrankreich geerbt. Während die Crawleys noch rätseln, wie tief das Verhältnis zwischen Lady Violet und dem mysteriösen Mann wohl gegangen sein mag, packen sie auch schon ihre Koffer: Die Familie reist an die sonnige Côte d’Azur, um die Erbschaft in Augenschein zu nehmen ... filmstarts
In „Eine neue Ära“ geht es vor allem darum, auf charmante und liebenswürdige Art und Weise zu unterhalten. Dies gelingt nicht zuletzt dank der eigenwilligen, charismatischen Figuren, des unangestrengt wirkenden Erzählstils und der ebenso cleveren wie pointierten Dialoge problemlos. programmkino

image-913

Meine schrecklich verwöhnte Familie

KINOKLUB


Komödie

FR 2021 | 95 min | FSK 6

R/B: Nicolas Cuche
D: Gérard Jugnot, Camille Lou, Artus
 

Bislang haben Philippe, Stella und Alexandre ein sorgloses und verwöhntes Leben auf Kosten ihres Vaters Francis Bartek geführt. Doch nun reicht es dem erfolgreichen Geschäftsmann und Millionär mit seinen verzogenen und längst erwachsenen Kindern und er beschließt ihnen eine Lektion zu erteilen, damit sie endlich auf eigenen Füßen zu stehen lernen. Er tut so, als wäre er pleite und würde noch dazu von der Polizei gesucht. Nun müssen Philippe, Stella und Alexandre zum ersten Mal in ihrem Leben selbst Verantwortung übernehmen und für ihren Unterhalt arbeiten ... filmstarts
... Besonders Hauptdarsteller Gérard Jugnot als reicher Vater, der seinen verwöhnten Sprösslingen eine Lektion erteilen will, agiert mit bemerkenswerter Spiellust. Darüber hinaus machen absurd skurrile Situationen Laune, wenn seine bereits erwachsenen Kinder sich in der normalen Arbeitswelt bewähren sollen. Am Ende freilich muss sich der Erzeuger aber auch selbst Kritik gefallen lassen. In Mexiko avancierte der Streifen zum Kinohit. Die französische Adaption über Familie, Kinder und das liebe Geld punktet mit erfrischendem Esprit und Charme. programmkino

image-914

Eingeschlossene Gesellschaft


KINOKLUB


Komödie, Drama

DE 2022 | 101 min | FSK 12

R: Sönke Wortmann
D: Florian David Fitz, Anke Engelke, Justus von Dohnányi
 

An einem Freitagnachmittag versammelt sich eine Gruppe von Lehrern eines städtischen Gymnasiums im Lehrerzimmer. Die Versammlung wird von dem Elternteil Manfred Prohaska aufgebrochen, der an die Tür des Zimmers klopft. Er ist ein äußerst ehrgeiziger Vater, der für die Abiturzulassung seines Sohnes Fabian kämpft - notfalls auch mit einer Waffe! Der beliebte Sportlehrer Peter Mertens, der Schülerschreck Heidi Lohmann, der konservative Klaus Engelhardt, der Schüleranwalt Holger Arndt, der skurrile Nerd Bernd Vogel und die übermotivierte Referandarin Sara Schuster müssen den Start ins Wochenende notgedrungen vertagen und die Situation beruhigen. Denn wo die Lehrerschaft sich anfangs dem Vater noch überlegen fühlt, gerät die Situation von Minute zu Minute außer Kontrolle.  filmstarts

Der Film ist im höchsten Maße unterhaltsam ... Ein Kammerspiel, das zuallererst unterhalten will, dessen Unterbau aber so realistisch ist, dass er zur Diskussion einlädt. Das macht „Eingeschlossene Gesellschaft“ zum gedankenanregenden Entertainment. programmkino

 

image-916

Final Account


KINOKLUB


Dokumentation

GB, USA 2021 | 94 min | FSK 12

R/B: Luke Holland


In einem eindringlichen Porträt lässt Regisseur Luke Holland die letzte lebende Generation zu Wort kommen, die von Hitlers NS-Diktatur indoktriniert wurden und damals gelebt haben. Ganz gleich ob als Zivilisten oder mit früheren SS-Mitgliedern. In 250 Interviews entstand ein komplexes Zeitdokument, dass die damalige Generation mit Fragen der Mittäterschaft, Mitschuld und ihrer nationalen Identität konfrontiert.
Mit Archivmaterialien angereichert, werden die Aussagen der Männer und Frauen in Einklang gebracht. Dabei kommen keine Opfer von damals zu Wort, sondern diejenigen, die teils Befehle ausgeführt haben, oder sich – ohne es besser zu wissen – verblendet haben lassen. Dabei bringt Holland nicht nur die älteren Generationen zusammen, sondern zeigt auch den Dialog mit heutigen Generationen, um ein warnendes Echo aus der Vergangenheit zu liefern. verleih

image-917

France


KINOKLUB


Drama, Komödie

FR 2021 | 133 min | FSK 12

R/B: Bruno Dumont
D: Léa Seydoux, Blanche Garin, Benjamin Biolay
 

Die gefeierte TV-Journalistin und Kriegsreporterin France de Meurs führt ein äußerst stressiges, streng geordnetes Leben, schließlich ist sie nebenbei auch noch Ehefrau und Mutter. Doch eines Tages gerät sie durch einen Unfall, bei dem sie einen Rollerfahrer anfährt, in eine Abwärtsspirale, vor der sie auch ihr Starruhm und ihr ganzer Einsatz nicht bewahren können, und fällt tief. Sie ist entschlossen, dem ein Ende zu setzen und kann sich schließlich retten, in dem sie sich in die Arbeit stürzt, sich neu erfindet und ganz von vorne anfängt, diesmal aber mit viel Ironie und Augenzwinkern ... filmstarts

Eine abgrundtief nihilistische, schneidend scharfe Mediensatire mit einer unvergesslichen Léa Seydoux. Die Welt der Medien und ihrer Prominenz skizziert Dumont darin als eine luftdicht versiegelte, sich fortwährend selbst spiegelnde Blase, die kaum noch ein Entrinnen zulässt. Wie alle Filme von Dumont ist auch „France“ – seinen glänzenden Oberflächen und seiner nur scheinbaren komödiantischen Leichtigkeit zum Trotz – keine leichte Kost. Aber es ist eine Herausforderung, die sich unbedingt anzunehmen lohnt. filmstarts

image-918

Sundown – Geheimnisse in Acapulco

KINOKLUB


Drama, Thriller

MX, SE, FR 2021 | 83 min | FSK 12

R: Michel Franco
D: Tim Roth, Charlotte Gainsbourg, Iazua Larios
 

Acapulco, Mexiko: In einem Luxushotel am Strand verbringt Neil mit seiner Schwester Alice und ihren Kindern entspannte Urlaubstage. Das Idyll hat ein Ende als Alice ein Anruf aus London erreicht: Ihre Mutter ist gestorben. Während sie zurück nach London reist, um sich um die Hinterlassenschaften zu kümmern, kehrt Neil vom Flughafen an den Strand zurück – angeblich hat er seinen Pass im Hotel liegen lassen. Um einer Rückkehr in sein Leben zu umgehen, lügt er Alice fortan weiter an. Bis sie eines Tages wieder am Strand steht und ihn mit seinen Lügen und seiner fehlenden familiären Verantwortung konfrontiert.  Die schwelenden Konflikte brechen offen zutage, doch Neil zieht sich weiter zurück und bleibt nach einem weiteren Schicksalsschlag am Ende allein am Strand von Acapulco zurück ...

Ein flirrender, leiser, bildstarker Thriller, der vor der kontrastreichen Kulisse Acapulcos die Diskrepanzen aufzeigt, die in jeder noch so untrennbar scheinenden Beziehung stecken und die umso schonungsloser zutage treten, wenn das Gleichgewicht eines bestehenden Systems durch unvorhergesehene Ereignisse ins Wanken gerät. filmstarts

image-919

Memoria


KINOKLUB


Drama

CO, GB, MX, FR 2021 | 136 min | FSK 12

R/B: Apichatpong Weerasethakul
D: Tilda Swinton, Jeanne Balibar, Elkin Díaz
 

Die Floristin Jessica kommt aus Schottland und lebt nun in Kolumbien. Eines Nachts wird sie von einem merkwürdigen Knall aus dem Schlaf gerissen. Für sie hörte es sich an, als wäre eine Betonkugel in fließendes Wasser gefallen, nur dass das Echo metallisch klang. Jessica erzählt dem jungen Tontechniker Hernan von ihrem Höreindruck, doch das Geräusch lässt sich nicht so einfach am Mischpult rekonstruieren. Jessica versucht weiter, das mysteriöse Geräusch zu identifizieren. Sie hört es noch mehrmals, offenbar nimmt aber niemand außer Jessica den Knall wahr ...

Die erste internationale Produktion von Apichatpong Weerasethakul ist ein faszinierendes, vielschichtiges audiovisuelles Kunstwerk, das uns auf den Spuren von Tilda Swinton durch das urbane und ländliche Kolumbien führt – tief hinein in die Geschichte und ganz am Ende sogar in die Science-Fiction. Ein einzigartiger Film, den man allein wegen der mitreißenden Soundgestaltung unbedingt im Kino erleben sollte!  filmstarts

image-920

Schmetterlinge im Ohr
 

KINOKLUB


Komödie, Romanze

FR 2021 | 93 min | FSK 0

R/B: Pascal Elbé
D: Sandrine Kiberlain, Pascal Elbé, Valérie Donzelli
 

Antoine, ein gutaussehender Geschichtslehrer in seinen frühen Fünfzigern, ein Ignorant der Extraklasse, vor allem wenn es um Symptome des eigenen Alterns geht. Wortmeldungen seiner Schüler oder die Gefühlslage seiner Freundin – geht ihn nichts an. Das morgendliche Schellen seines Weckers ignoriert er. Seine neue Nachbarin Claire treibt er mit ohrenbetäubenden Lärm in den Wahnsinn. Erst als er in der Schule auch den Feueralarm ignoriert, ist Antoine gezwungen, sich der unangenehmen Tatsache zu stellen: Er ist so gut wie taub. Und das im besten Alter! Mit dem Einsatz von Hörgeräten eröffnet sich ihm bald eine neue Welt, aber die bringt nicht nur Freude. Dieses Accessoire der Alten passt einfach nicht zu seinem Selbstverständnis. Noch schlimmer ist, dass er plötzlich alles mitbekommt, was er sonst entspannt ausblenden konnte. Seine demente Mutter, seine überforderte Schwester – alles prasselt auf ihn ein. Nur ein einziger Mensch bedrängt ihn nicht: Violette, die kleine Tochter Claires, die seit dem Tod ihres Vaters nicht mehr spricht. Plötzlich nimmt er gegen seine Natur Anteil an anderen. Mehr noch: er verliebt sich in ihre Mutter. Aber Hörgeräte sind kein Garant für gute Verständigung. Denn die will gelernt sein … verleih

image-921

A E I O U – Das schnelle Alphabet der Liebe

KINOKLUB


Drama, Romanze

DE 2022 | 105 min | FSK 16

R/B: Nicolette Krebitz
D: Sophie Rois, Udo Kier, Milan Herms
 

Anna, einst eine berühmte Schauspielerin, wird inzwischen nur noch als Letzte-Minute-Ersatz für Radiohörspiele gebucht. Bei ihrem Nachbarn Michel steht sie deshalb schon mit einem ganzen Jahr Miete in der Kreide. Also nimmt sie widerstrebend an, als ihr Arzt sie bittet, einem Schüler den verschriebenen Sprachunterricht zu erteilen. Aber als Adrian dann vor ihrer Tür steht, erkennt sie ihn als den Dieb wieder, der ihr einige Abende zuvor auf der Straße die Handtasche entrissen hat. Trotzdem schmeißt Anna ihren neuen Schüler nicht sofort wieder raus – stattdessen entwickelt sich augenblicklich eine ungeheure Anziehungskraft zwischen den beiden. Anna kocht für Adrian Suppe – und er stiehlt ihr als Dankeschön eine Luxushandtasche aus dem Kaufhaus. Als Adrian trotz neuer Motivation das Schuljahr nicht schafft, fliehen die beiden gemeinsam an die Côte d’Azur, wo sie sich mit Taschendiebstählen über Wasser halten … 
Nicolette Krebitz liebt offensichtlich das französische Kino – und nimmt uns mit auf ein wild-romantisches Abenteuer, auf dem Sophie Rois so lässig-elegant Zigaretten raucht, wie es sonst nur Jean-Paul Belmondo vermochte. filmstarts

image-922

Wolke unterm Dach
 

KINOKLUB


Drama, Komödie

DE 2022 | 97 min | FSK 12

R: Alain Gsponer
D: Frederick Lau, Romy Schroeder, Hannah Herzsprung
 

Der Krankenpfleger Paul, die Stewardess Julia und Lilly sind eine kleine, glückliche Familie – bis die Drei auf einmal nur noch zu zweit sind, nachdem Julia unerwartet verstirbt. Paul tut alles, um für seine Tochter weiterhin zu funktionieren und verdrängt seine Trauer um Julia so gut wie es ihm nur möglich ist. Doch Paul ist überfordert damit, für seine Tochter nun Vater und Mutter gleichzeitig sein müssen. Dazu kommt, dass die Achtjährige eine blühende Fantasie hat und ihren Vater mit ihrer eigenen Sicht auf den Tod ihrer Mutter immer wieder vor Herausforderungen stellt. Doch für Paul wird es immer schwerer, den Tod seiner Frau zu verkraften. Als es fast schon zu spät ist, weiht ihn Lilly in ihr Geheimnis ein: Julia ist gar nicht tot, sondern wohnt unter dem Dach in einer Wolke ... filmstarts

... Bewegendes Vater-Tochter-Drama, das übliche Kitschfallen gekonnt umgeht. Plausible Figuren in einer glaubwürdigen Gefühls-Achterbahn. Leinwandpräsent wie gewohnt zeigt Frederick Lau sein Talent auch in dieser Rolle als rührender Papa am Rande des Nervenzusammenbruchs. programmkino

image-923

Leander Haußmanns Stasikomödie


KINOKLUB


Drama, Komödie

DE 2021 | 116 min | FSK 12

R/B: Leander Haußmann
D: David Kross, Jörg Schüttauf, Antonia Bill
 

Berlin in der Gegenwart: Der erfolgreiche Romanautor Ludger Fuchs beantragt auf Drängen seiner Familie Einsicht in seine Stasi-Akte und dabei handelt es sich um einen ordentlichen Wälzer, schließlich war Ludger damals ein Held im DDR-Widerstand, der von der Stasi genauestens beobachtet wurde. Doch seine Frau Corinna wird misstrauisch, als sie einen zerrissenen Brief findet. Und tatsächlich sah die Wahrheit eigentlich ganz anders aus: Anfang der 1980er Jahre wird der stets systemgetreue Ludger von der Stasi auf die Künstlerszene im Prenzlauer Berg als Spitzel angesetzt. Dabei verguckt er sich jedoch in die mysteriöse Nathalie und lässt sich vom Leben der Bohème mitreißen. Ludger stellt das vor ein großes Problem, da er einerseits einen Auftrag der Stasi ausführen muss, andererseits mittlerweile zu einem gefragten Mitglied der Künstlerszene geworden ist ...

Ein ebenso amüsanter wie authentisch anmutender Mix aus Ostalgie-Satire und Liebeserklärung an das leicht bizarre Lebensgefühl der Kalter-Krieg-Ära. filmstarts

image-924

Alles in bester Ordnung
 

KINOKLUB


Drama

DE 2021 | 100 min | FSK 6

R/B: Natja Brunckhorst
D: Corinna Harfouch, Daniel Sträßer, Luise Kinner
 

Der IT-Experte Fynn wird zu einer Flaschensortieranlage abkommandiert – die Technik streikt. Während ihm am Laptop so schnell keiner was vormacht, sind seine Qualitäten als Handwerker ausbaufähig: Als er in der Mietwohnung, in der er sich für die Dauer seines Auftrags einquartiert, die Heizung repariert, verursacht er einen Wasserrohrbruch, der sein Quartier unbewohnbar macht. Direkt unter ihm wohnt die kontaktscheue Marlen, bei der das Wasser nun von der Decke tropft – und die ist alles andere als begeistert, als Fynn um einen Schlafplatz in ihrer Wohnung bittet. Marlen hortet darin nämlich so viel Krimskrams, dass für eine zweite Person kein Platz ist – und dafür hat der pragmatisch lebende Fynn in seiner Notlage wenig Verständnis. Die Wohnung der eigenbrötlerischen Frau ist vom Boden bis zur Decke mit einem bunten Potpourri aus Erinnerungsstücken, alten Büchern, wertlosen Nippes und ausgefallen Utensilien vollgestellt ... Ganz klar: In diesem wunderbar ausgestatteten Film sind Requisite und Szenenbild die heimlichen Stars – und darin treffen nach dem einleitenden Rohrbruch zwei Welten aufeinander. filmstarts

image-925

Die Täuschung


KINOKLUB


Kriegsfilm, Drama, Historie

GB 2022 | 127 min | FSK 12

R: John Madden
D: Colin Firth, Matthew Macfadyen, Kelly Macdonald
 

1943: Der Zweite Weltkrieg hat Europa erfasst, der D-Day steht kurz bevor und die Alliierten befürchten ein Massaker, wenn ihre ungeschützten Truppen in der Normandie landen. Mit allerhöchster Geheimhaltung wird deshalb auf Spionage-Ebene die sogenannte „Operation Mincemeat“ ins Leben gerufen. Während die Invasion Italiens auf Sizilien vorbereitet wird, soll den Deutschen indes ein Täuschungsmanöver vorgegaukelt werden, dass die Truppen eigentlich Griechenland ins Auge gefasst haben. Ob die gewagte Aktion aufgehen wird, ist ungewiss. Schließlich erfordert sie die ganze Kompetenz der Beteiligten wie Ewen Montagu, Charley Colmondeley und Ian Fleming, um den Feind in dem Glauben zu lassen, ihnen seien wichtige Pläne zu alliierten Kriegsentscheidungen in die Hände gefallen ... filmstarts

DIE TÄUSCHUNG ist die einzigartige und wahre Geschichte einer Idee, die den Verlauf des Krieges zu verändern hoffte – entgegen jeglicher Logik. Tausende Menschenleben wurden riskiert und die Drahtzieher vor die Zerreißprobe ihres Lebens gestellt. verleih

image-926

Kurzfilme für Kinder ab 3
 

KINOKLUB


3 Kurzilme | 47 min | FSK 0


ANTON DER MUSIKANT

23 min | Animationsfilm | DDR 1966

R: Günter Rätz

Der Wandermusikant Anton kommt mit seinem Bombardon in ein fremdes Land. Die Bewohner freuen sich über die Musik, fertigen sich selber Instrumente an und bald wird überall musiziert. Der König läßt sich ein Rieseninstrument bauen, bringt aber damit nichts zustande, weil er unmusikalisch ist. Nun läßt er alle Musikinstrumente einsammeln. Antons Bewerbung um die Königstochter wird abgelehnt. Anton erobert die Instrumente zurück und gewinnt die Prinzessin zur Frau. Sogar der König wird zum Schluß ein bescheidenes Mitglied des Orchesters.
 

PAULCHEN HASELNUSS

13 min | Animationsfilm | DDR 1969

R: Ina Rarisch

Paulchen Haselnuß besitzt eine wunderschöne Blume. Er hat immer wieder Ärger mit dem Wind, der hinter seinem Haus auf dem Berg wohnt. Dieser Bösewicht entführt die Blume und sperrt sie im Berg ein. Paulchen nimmt den Kampf mit dem Wind auf, aber der bläst ihn einfach um. Paulchen findet Freunde, und gemeinsam gelingt es ihnen, den Wind zu bändigen.
 

DIE GROSSE FAHRT

11 min | Animationsfilm

DDR 1967 | R: Christl Wiemer

Die Friedensfahrt führt in diesem Jahr an dem Hochhaus vorbei, in dem Mäxchen Pfiffig und Tüte wohnen. Da die Sonne unbarmherzig vom Himmel brennt, versuchen die Freunde mit verschiedenen Mitteln, den Fahrern Abkühlung zu verschaffen und organisieren schließlich eine große Wasserdusche, an der sich alle Bewohner des Hochhauses beteiligen. Im entscheidenden Augenblick verursacht eine Katze einen Massensturz, und der Favorit im gelben Trikot ist am härtesten betroffen. Sein Rad ist völlig unbrauchbar. Mäxchen und Tüte konstruieren im Handumdrehen ein wassergekühltes Spezialrad für heiße Tage, mit dem der Spitzenreiter das Rennen fortsetzen und siegreich beenden kann.

image-927

Der kleine Nick auf Schatzsuche
 

KINOKLUB


Familie, Komödie

BE, FR 2021 | 103 min | FSK 0

R/D: Julien Rappeneau
D: Ilan Debrabant, Audrey Lamy, Jean-Paul Rouve
 

Der kleine Nick macht nichts lieber, als mit seinen besten Freunden Adalbert, Roland, Franz, Chlodwig, Georg und Otto Abenteuer zu erleben. Daher bricht für ihn auch eine Welt zusammen, als sein Vater befördert wird und ein Umzug nach Südfrankreich ansteht, bedeutet das doch auch den Abschied von seinem Freundeskreis. Um diese Katastrophe abzuwenden, begibt sich die Rasselbande auf die Jagd nach einem geheimnisvollen Schatz, der die Lösung ihrer Probleme bringen könnte ... filmstarts

image-928

Axiom
 

KINOKLUB


Drama, Komödie

DE 2021 | 113 min | FSK n.k.A.

R/B: Jöns Jönsson
D: Moritz von Treuenfels, Rojan Juan Barani, Maximilian Brauer
 

Julius arbeitet in einem Museum als Aufsicht, im Pausenraum lernt er den neuen Kollegen Erik kennen und lädt ihn zu einem Bootstrip ein. Auf dem Heimweg sieht man Julius im Bus, er hört anderen Fahrgästen zu, schaltet sich in die Unterhaltung ein, erzählt eine Geschichte, die nicht unglaubwürdig ist. Später, am Wochenende, trifft Julius die Anderen, hat ihnen offenbar nichts davon erzählt, dass Erik mitkommt. Kurze Irritation, aber sie scheinen solche Aktionen von Julius gewohnt zu sein. Als er feststellt, dass die anderen keine Rettungswesten dabei haben, explodiert Julius förmlich, doch am Steg soll es einen Shop gehen, das Problem scheint gelöst. Durch den Wald geht es zum See, an dem eigentlich ein Parkplatz liegt, an dem man aber nicht direkt parken konnte, sagte zumindest Julius ... filmstarts

Ein Mann, der lügt. Nicht nur manchmal, sondern fast immer, nicht um Menschen zu betrügen, sondern um sich zu profilieren ... ein fast zweistündiger Film ohne unmittelbares Ziel oder gar Katharsis, aber dennoch jeden Moment faszinierend. programmkino

image-929

Wie im echten Leben


KINOKLUB


Drama

FR, BE 2022 | 106 min | FSK 12

R/B: Emmanuel Carrère
D: Juliette Binoche, Hélène Lambert, Léa Carne
 

Die renommierte Schriftstellerin Marianne beginnt ein Doppelleben auf Zeit. Sie reist in die nordfranzösische Hafenstadt Caen und gibt im Jobcenter vor, nach einer Scheidung jede Stelle anzunehmen. Ihr eigentlicher Plan: Sie will eintauchen in ein Leben zwischen Plackerei und Geldknappheit, zwischen Allesgeben und Nichts bekommen, und ein Buch schreiben über die starken Persönlichkeiten, die diese Welt auf ihren Schultern tragen. Ein Job als Putzfrau erweist sich als Glücksfall – extreme Schinderei, blöde Sprüche vom Chef, unfaire Bezahlung – ein Klassiker der Drecksarbeit. Auch wenn sie sich nach kurzer Zeit die Kündigung einhandelt, bringt ihr die Stelle die Unterstützung von den Frauen, die stahlharte Putzprofis sind und echte Freundschaft können. Besonders mit Christele, die sich allein mit drei Kindern durchs Leben schlägt, freundet sie sich an. Dank ihr schafft es Marianne in die Putzkolonne des Fährhafens: 12 Arbeiterinnen, 230 Kabinen, 1,5 Stunden. Mit den Frauen verbindet Marianne bald eine so tiefe Freundschaft, dass ihre wahre Identität zum Problem wird. Irgendwann hat Marianne genug Material für ihr Buch zusammen und es ist Zeit, ihr wahres Gesicht zu zeigen ... verleih